Mensch & Hund im Einklang

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
66 Einträge
Silvia Ax schrieb am 18. Februar 2020:
Wir sind mit unserem Ben seit Dezember 2019 bei Ralf. Das Beste, was wir tun konnten. Ben, ein Schäferhund/Riesenschnauzer/Mischling kommt aus dem Tierschutz und wir waren und sind, voller Liebe für das Tier. Das reicht aber nicht aus:) Es hat sich gelohnt die Hilfe von Ralf anzunehmen. Wir lernen nicht nur viel über unseren Hund, nein, auch viel über uns und unsere Verhaltensmuster. Es wird noch ein Stück Weg, aber wir sind überzeugt das es gut wird. Bestätigung erfahren wir schon von Familienmitgliedern und Nachbarn, dass Ben sich sehr vorteilhaft entwickelt hat. Ralf ist der Richtige um mit auffälligen, schwierigen und desorientierten Hunden ohne Leckerchen, Schläge und Gewalt fertig zu werden. Er korrigiert mit Disziplin, liebevoll und immer auf das Wohl des Tieres bedacht. Überdeutlich merkt man die Liebe zu dem was er tut. Gerne auch außerhalb der üblichen Trainingszeiten hinaus, wie jetzt am 15.02.2020 lud er zu einer Abendwanderung für Mensch und Hund mit anschließender Verköstigung ein. Für uns war es ein gelungener, und auch lehrreicher Abend. Danke dafür. Mein Fazit bisher: Wer immer Probleme mit seinem Hund hat ist bei Ralf Schade goldrichtig aufgehoben.
Wir sind mit unserem Ben seit Dezember 2019 bei Ralf. Das Beste, was wir tun konnten.
Ben, ein Schäferhund/Riesenschnauzer/Mischling kommt aus dem Tierschutz und wir waren und sind, voller Liebe für das Tier. Das reicht aber nicht aus:) Es hat sich gelohnt die Hilfe von Ralf anzunehmen. Wir lernen nicht nur viel über unseren Hund, nein, auch viel über uns und unsere Verhaltensmuster. Es wird noch ein Stück Weg, aber wir sind überzeugt das es gut wird. Bestätigung erfahren wir schon von Familienmitgliedern und Nachbarn, dass Ben sich sehr vorteilhaft entwickelt hat.
Ralf ist der Richtige um mit auffälligen, schwierigen und desorientierten Hunden ohne Leckerchen, Schläge und Gewalt fertig zu werden. Er korrigiert mit Disziplin, liebevoll und immer auf das Wohl des Tieres bedacht. Überdeutlich merkt man die Liebe zu dem was er tut. Gerne auch außerhalb der üblichen Trainingszeiten hinaus, wie jetzt am 15.02.2020 lud er zu einer Abendwanderung für Mensch und Hund mit anschließender Verköstigung ein. Für uns war es ein gelungener, und auch lehrreicher Abend. Danke dafür.
Mein Fazit bisher: Wer immer Probleme mit seinem Hund hat ist bei Ralf Schade goldrichtig aufgehoben.
Kerstin Tonn schrieb am 17. Februar 2020:
Hallo Ralf, wir sind zwar erst ein paar Wochen bei Dir, denn Shiras (DSH) ist erst 5 Monate alt, aber wir fühlen uns bei Dir sehr gut aufgehoben. Du vermittelst Dein Wissen über Hunde sehr eindrucksvoll an Frauchen und Herrchen, und auch als langjähriger Hundebesitzer kann man nur noch dazu lernen! Letzten Samstag haben wir an der Nachtwanderung teilgenommen, die uns sehr gut gefallen hat. Während der Wanderung wurden noch kleine Übungen eingebaut, die dazu beitragen, das sich der Hund in der Dunkelheit sicherer fühlt und somit Herrchen und Frauchen beim Führen des Hundes auch. Es hat viel Spaß gemacht, wie auch die vorher gegangenen Übungstage auch. Ich kann jedem nur empfehlen, wer einen kompeten Hundetrainer sucht, der möge sich an Dich wenden! Liebe Grüße, Kerstin und Shiras
Hallo Ralf, wir sind zwar erst ein paar Wochen bei Dir, denn Shiras (DSH) ist erst 5 Monate alt, aber wir fühlen uns bei Dir sehr gut aufgehoben. Du vermittelst Dein Wissen über Hunde sehr eindrucksvoll an Frauchen und Herrchen, und auch als langjähriger Hundebesitzer kann man nur noch dazu lernen! Letzten Samstag haben wir an der Nachtwanderung teilgenommen, die uns sehr gut gefallen hat. Während der Wanderung wurden noch kleine Übungen eingebaut, die dazu beitragen, das sich der Hund in der Dunkelheit sicherer fühlt und somit Herrchen und Frauchen beim Führen des Hundes auch. Es hat viel Spaß gemacht, wie auch die vorher gegangenen Übungstage auch. Ich kann jedem nur empfehlen, wer einen kompeten Hundetrainer sucht, der möge sich an Dich wenden! Liebe Grüße, Kerstin und Shiras
Ingo und Birgit schrieb am 18. Januar 2020:
Lieber Ralf, irgendwie ist die "Entscheidung" für einen Hund auch ein bisschen wie die "Entscheidung" für Kinder: nie ganz durchdacht. Andernfalls hätten wir aber wahrscheinlich alle weniger Kinder und vielleicht keine Hunde. So jedenfalls war es bei uns (mehr oder weniger), als Fritz aus Rumänien zu uns kam. Ein lebendiger, freier, energiegeladener, optimistischer, weicher und hübscher Hund. Der weder auf ein Leben an der Leine, der Großstadt mit Joggern und Radfahrern zu schnellen Autos und einer Million Reizen überall, noch auf eine Familie, die ihre ganze unvoreingenommen Liebe ziellos über ihm ausschüttet, nicht vorbereitet war. Und dann auch noch Menschen die daran glauben, jeden Konflikt und jede Unklarheit wortreich und sinnstiftend verbal auseinander nehmen zu müssen. Auch mit dem Hund. Er ist schließlich Familienmitglied. (Hmmm) Unserer Unzulänglichkeiten dem Hund gegenüber vollkommen bewusst, haben wir es zuerst mit einer Hundeschule versucht, die ununterbrochen Leckerlies verabreicht hat. Das hat dem Fritz gut gefallen, aber absolut nichts an dem Leinenchaos, dem Anspringen komischer Menschen (Joggern, Horden lauter Kinder, Radfahrern, Schwankenden, Alten usw.), der grundsätzlichen Unruhe und nicht zuletzt der Unmöglichkeit ihn abzurufen, verändert. Dann hat Ingo dich gefunden. Seine Bilanz nach deinem Erstgespräch mit Fritz und ihm: wir machen alles falsch. Aber Ralf kennt einen Weg der zum Hund führt und nicht daran vorbei. Wenn wir den gehen wollen, dann ohne Leckerlies, ohne andere Kompromisse sondern Konsequent und als ganze Familie. Am Anfang war das absolut nicht leicht. Ingo kam oft von der Hundeschule mit dem Gefühl, mal wieder auf ganzer Linie versagt zu haben, wieder. Und in den ersten Monaten haben wir immer wieder ernsthaft darüber nachgedacht, Fritz wieder herzugeben, weil er uns einfach überforderte, weil wir ihm einfach nicht gerecht wurden. Aber es wurde besser. Fritz läuft heute, auch in Berlin, am Fuß entspannt an der Leine. Es gibt gute und... Weiterlesen
Lieber Ralf, irgendwie ist die "Entscheidung" für einen Hund auch ein bisschen wie die "Entscheidung" für Kinder: nie ganz durchdacht. Andernfalls hätten wir aber wahrscheinlich alle weniger Kinder und vielleicht keine Hunde. So jedenfalls war es bei uns (mehr oder weniger), als Fritz aus Rumänien zu uns kam. Ein lebendiger, freier, energiegeladener, optimistischer, weicher und hübscher Hund. Der weder auf ein Leben an der Leine, der Großstadt mit Joggern und Radfahrern zu schnellen Autos und einer Million Reizen überall, noch auf eine Familie, die ihre ganze unvoreingenommen Liebe ziellos über ihm ausschüttet, nicht vorbereitet war. Und dann auch noch Menschen die daran glauben, jeden Konflikt und jede Unklarheit wortreich und sinnstiftend verbal auseinander nehmen zu müssen. Auch mit dem Hund. Er ist schließlich Familienmitglied. (Hmmm)
Unserer Unzulänglichkeiten dem Hund gegenüber vollkommen bewusst, haben wir es zuerst mit einer Hundeschule versucht, die ununterbrochen Leckerlies verabreicht hat. Das hat dem Fritz gut gefallen, aber absolut nichts an dem Leinenchaos, dem Anspringen komischer Menschen (Joggern, Horden lauter Kinder, Radfahrern, Schwankenden, Alten usw.), der grundsätzlichen Unruhe und nicht zuletzt der Unmöglichkeit ihn abzurufen, verändert. Dann hat Ingo dich gefunden. Seine Bilanz nach deinem Erstgespräch mit Fritz und ihm: wir machen alles falsch. Aber Ralf kennt einen Weg der zum Hund führt und nicht daran vorbei. Wenn wir den gehen wollen, dann ohne Leckerlies, ohne andere Kompromisse sondern Konsequent und als ganze Familie. Am Anfang war das absolut nicht leicht. Ingo kam oft von der Hundeschule mit dem Gefühl, mal wieder auf ganzer Linie versagt zu haben, wieder. Und in den ersten Monaten haben wir immer wieder ernsthaft darüber nachgedacht, Fritz wieder herzugeben, weil er uns einfach überforderte, weil wir ihm einfach nicht gerecht wurden. Aber es wurde besser. Fritz läuft heute, auch in Berlin, am Fuß entspannt an der Leine. Es gibt gute und schlechte Gassitage, klar, doch die guten überwiegen. Kürzlich rief Ingo dich an weil wir wieder Rat suchten, Fritz kommt immer schlechter mit den Böllern zurecht. Du hast uns mal wieder beruhigt und wir vertrauen voll und ganz auf deine Einschätzung. Also danke Ralf. Ohne dich hätte wir Fritz abgegeben und sicher auch andere Sachen über uns selbst nicht erfahren.
Anne-Christa Swiercz schrieb am 3. Dezember 2019:
Hallo Ralf, wir sind zu dir gekommen in der Halbzeit deines Kurses. Schon die kurze Zeit hat uns mit der Ronja sehr viel gebracht. Angefangen mit der Leinenführigkeit und vor allem der Umgang mit anderen Hunden. Wir hoffen das der weitere Kurs uns noch mehr unserem Hund nahe bringt. Es macht immer wieder Spaß, weil wir viele Tipps auch auf Nachfrage erhalten. Wir freuen uns auf die weiteren Wochen. Gruß Christa, Olaf und Ronja PS: Wir können nur jedem empfehlen, der einen Problemhund hat, sich hier beim Ralf, Rat und Hilfe zu holen. Euer Hund wird es euch danken
Hallo Ralf,
wir sind zu dir gekommen in der Halbzeit deines Kurses. Schon die kurze Zeit hat uns mit der Ronja sehr viel gebracht. Angefangen mit der Leinenführigkeit und vor allem der Umgang mit anderen Hunden. Wir hoffen das der weitere Kurs uns noch mehr unserem Hund nahe bringt. Es macht immer wieder Spaß, weil wir viele Tipps auch auf Nachfrage erhalten. Wir freuen uns auf die weiteren Wochen.
Gruß Christa, Olaf und Ronja
PS: Wir können nur jedem empfehlen, der einen Problemhund hat, sich hier beim Ralf, Rat und Hilfe zu holen. Euer Hund wird es euch danken
Steffi schrieb am 19. Oktober 2019:
Lieber Ralf, jetzt wo unser kleiner Filou den zweiten Geburtstag feiert ist es mehr als überfällig ein großes Dankeschön an dich zu richten! Vielen Dank für deine super Begleitung ab der 15.Woche. Filou und ich sind Dank deiner guten Tipps für den Alltag, den vielen Übungen zum Bindungsaufbau und natürlich dem erlernten Grundgehorsam ein super Team geworden. Wer Fragen in Sachen Hundeerziehung hat, die Bindung zwischen Mensch und Hund verbessern will oder seinem Vierbeiner einfach etwas Gutes tun will ( Spielen mit Gleichgesinnten, Parcoursarbeit, Nasenarbeit, etc.) der ist bei Ralf goldrichtig. Liebe Grüße, Steffi
Lieber Ralf, jetzt wo unser kleiner Filou den zweiten Geburtstag feiert ist es mehr als überfällig ein großes Dankeschön an dich zu richten!
Vielen Dank für deine super Begleitung ab der 15.Woche. Filou und ich sind Dank deiner guten Tipps für den Alltag, den vielen Übungen zum Bindungsaufbau und natürlich dem erlernten Grundgehorsam ein super Team geworden.
Wer Fragen in Sachen Hundeerziehung hat, die Bindung zwischen Mensch und Hund verbessern will oder seinem Vierbeiner einfach etwas Gutes tun will ( Spielen mit Gleichgesinnten, Parcoursarbeit, Nasenarbeit, etc.) der ist bei Ralf goldrichtig.

Liebe Grüße,
Steffi
Kerstin,Tom und Lana schrieb am 11. August 2019:
Lieber Ralf, wir sind mit unserer Angsthündin Lana (aus dem Tierschutz) seit Anfang dieses Jahres bei dir im Training und haben schon so viel gelernt, dass sich unser Zusammenleben mit Lana bedeutend entspannter gestaltet. Wir waren vorher bei 2 anderen Hundtrainern, was Lana's bzw unser Verhalten nur recht wenig verbesserte. Du arbeitest mit sehr viel Einfühlungsvermögen , beobachtest genau, wo Mensch am Hund versagt und hast wirkungsvolle Lösungsvorschläge, wie man den Umgang mit dem Hund recht schnell verbessern kann. Auch ist es abwechslungsreich an anderen Orten, wie Pflanzenkölle oder Tierpark Germendorf zu trainieren, was gerade für unseren scheuen Hund viel gebracht hat. Wir können jedem "Problemhund" nur empfehlen bei dir in die Schule zu gehen, damit sein Mensch den richtigen Umgang mit ihm lernt :-)). Ein ganz dickes Dankeschön an dich. Kerstin, Tom & Lana.
Lieber Ralf, wir sind mit unserer Angsthündin Lana (aus dem Tierschutz) seit Anfang dieses Jahres bei dir im Training und haben schon so viel gelernt, dass sich unser Zusammenleben mit Lana bedeutend entspannter gestaltet. Wir waren vorher bei 2 anderen Hundtrainern, was Lana's bzw unser Verhalten nur recht wenig verbesserte.
Du arbeitest mit sehr viel Einfühlungsvermögen , beobachtest genau, wo Mensch am Hund versagt und hast wirkungsvolle Lösungsvorschläge, wie man den Umgang mit dem Hund recht schnell verbessern kann. Auch ist es abwechslungsreich an anderen Orten, wie Pflanzenkölle oder Tierpark Germendorf zu trainieren, was gerade für unseren scheuen Hund viel gebracht hat.
Wir können jedem "Problemhund" nur empfehlen bei dir in die Schule zu gehen, damit sein Mensch den richtigen Umgang mit ihm lernt :-)).
Ein ganz dickes Dankeschön an dich. Kerstin, Tom & Lana.
Lutz & Melanie schrieb am 23. Juli 2019:
Lieber Ralf, für Pia und uns war es der absolute Glücksfall, dass du im Harz Urlaub gemacht hast und du dich kurzfristig bereit erklärt hast uns zu helfen. Obwohl wir bereits mehrere Trainer konsultiert und verschiedene Seminare besucht haben, hast du es geschafft uns sprichwörtlich einzunorden. Dank deiner Tipps verstehen wir unsere Pia nun besser als je zuvor. Danke auch dafür, dass du uns die Wichtigkeit des Themas: "Geistige Auslastung des Hundes" so eindrucksvoll präsentiert hast. Wir sind immer noch total baff! Du kannst Dich darauf verlassen: Wir sehen uns wieder! Liebe Grüße aus der Welterbestadt Quedlinburg Melanie, Lutz & Pia
Lieber Ralf,
für Pia und uns war es der absolute Glücksfall, dass du im Harz Urlaub gemacht hast und du dich kurzfristig bereit erklärt hast uns zu helfen. Obwohl wir bereits mehrere Trainer konsultiert und verschiedene Seminare besucht haben, hast du es geschafft uns sprichwörtlich einzunorden. Dank deiner Tipps verstehen wir unsere Pia nun besser als je zuvor. Danke auch dafür, dass du uns die Wichtigkeit des Themas: "Geistige Auslastung des Hundes" so eindrucksvoll präsentiert hast. Wir sind immer noch total baff! Du kannst Dich darauf verlassen: Wir sehen uns wieder!

Liebe Grüße aus der Welterbestadt Quedlinburg
Melanie, Lutz & Pia
Andrea und Knut schrieb am 7. Juli 2019:
Hallo Ralf, endlich etwas Zeit, um uns hier zu verewigen 😉 und Dir zu danken. Wir haben uns für einen Hund entschieden, der fast so groß wie ich 😉 - wir bereuen diese Entscheidung absolut nicht. Wir wissen, dass viele den Kopf schütteln und ich glaube, auch du warst skeptisch. Aber durch deine Hilfe spielt die Größe keine Rolle, ich kann allein mit Aslan Gassi gehen, meine Unsicherheit hat sich gelegt - ist ja nun einmal mein erster Wauwi 😊 Aslan ist ein Sonnenschein, ich habe ihn paar graue Haare zu verdanken, kein Tag vergeht, wo er uns nicht ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ja, es gibt noch viel zu lernen, zu festigen - auf beiden Seiten, Mensch und Hundi und wir bleiben dran ... Wir hoffen, dass nach der Sommerpause wir doch noch einen paar Stunden oder sogar einen Lehrgang bei Dir absolvieren können ... vielen Dank für deine ehrlichen, kritischen, nachdenklichen Worte, für deine Zeit, die du uns und unserem Aslan gegeben hast - bei Wind, Regen und Sonnenschein. Danke für das Ostsee-WE und die Idee der Wasserflasche 😉 ganz liebe Grüße von Aslan, Knut und Andrea
Hallo Ralf, endlich etwas Zeit, um uns hier zu verewigen 😉 und Dir zu danken. Wir haben uns für einen Hund entschieden, der fast so groß wie ich 😉 - wir bereuen diese Entscheidung absolut nicht. Wir wissen, dass viele den Kopf schütteln und ich glaube, auch du warst skeptisch. Aber durch deine Hilfe spielt die Größe keine Rolle, ich kann allein mit Aslan Gassi gehen, meine Unsicherheit hat sich gelegt - ist ja nun einmal mein erster Wauwi 😊 Aslan ist ein Sonnenschein, ich habe ihn paar graue Haare zu verdanken, kein Tag vergeht, wo er uns nicht ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ja, es gibt noch viel zu lernen, zu festigen - auf beiden Seiten, Mensch und Hundi und wir bleiben dran ...
Wir hoffen, dass nach der Sommerpause wir doch noch einen paar Stunden oder sogar einen Lehrgang bei Dir absolvieren können ...
vielen Dank für deine ehrlichen, kritischen, nachdenklichen Worte, für deine Zeit, die du uns und unserem Aslan gegeben hast - bei Wind, Regen und Sonnenschein. Danke für das Ostsee-WE und die Idee der Wasserflasche 😉
ganz liebe Grüße von Aslan, Knut und Andrea
Heike Riemer schrieb am 21. Juni 2019:
Mittlerweile sind wir seid 7Jahren bei Ralf in der Hundeschule.Vorher mit unserer Gina.Seit über einem Jahr mit unserem Angsthund Balu.Balu hat in der Zeit ,dank Ralf , sehr grosse Fortschritte gemacht.und wir sind froh einen so tollen Hundetrainer an unserer Seite zu haben.Danke Ralf.
Mittlerweile sind wir seid 7Jahren bei Ralf in der Hundeschule.Vorher mit unserer Gina.Seit über einem Jahr mit unserem Angsthund Balu.Balu hat in der Zeit ,dank Ralf , sehr grosse Fortschritte gemacht.und wir sind froh einen so tollen Hundetrainer an unserer Seite zu haben.Danke Ralf.
Christel Lindner-Seifert schrieb am 21. Juni 2019:
Lieber Ralf, ich und Bruno sind erst seit kurzem bei dir in der Hundeschule aber sind bereits nach der ersten Kennenlernstunde total begeistert. Mit deinen Tipps und Tricks klappt das Spazierengehen schon super. Vor deinem Besuch war mir nicht bewusst was ich alles falsch gemacht habe. Aber nun nach den ersten Terminen mit dir, merke ich wieviel besser es mit Bruno läuft und wie schön das Zusammenleben ist. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön. Liebe Grüße von Christel und Bruno.
Lieber Ralf,
ich und Bruno sind erst seit kurzem bei dir in der Hundeschule aber sind bereits nach der ersten Kennenlernstunde total begeistert. Mit deinen Tipps und Tricks klappt das Spazierengehen schon super. Vor deinem Besuch war mir nicht bewusst was ich alles falsch gemacht habe. Aber nun nach den ersten Terminen mit dir, merke ich wieviel besser es mit Bruno läuft und wie schön das Zusammenleben ist. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön. Liebe Grüße von Christel und Bruno.
Gabi, Michael und Karen schrieb am 21. Juni 2019:
Hallo lieber Ralf, erstmal ein großes Kompliment an diese schöne und gelungene Homepage. Wir haben 2014 eine spanische Hundedame namens Karen über eine Tierschutzorganisation in unsere Obhut genommen. Ein wahres Angstbündel, sie kannte nichts. Dank deiner Hilfe, und der Stunden in der Hundeschule, gewann sie wieder Vertrauen an die Menschheit. CHAPEAU Vielen Dank dafür💐💐 Liebe Grüße aus Leegebruch
Hallo lieber Ralf, erstmal ein großes Kompliment an diese schöne und gelungene Homepage. Wir haben 2014 eine spanische Hundedame namens Karen über eine Tierschutzorganisation in unsere Obhut genommen. Ein wahres Angstbündel, sie kannte nichts. Dank deiner Hilfe, und der Stunden in der Hundeschule, gewann sie wieder Vertrauen an die Menschheit.
CHAPEAU
Vielen Dank dafür💐💐
Liebe Grüße aus Leegebruch
Anke Mehrholz schrieb am 20. Mai 2019:
Lieber Ralf, Hand auf´s Herz eigentlich müsste der Begriff "Hundetrainer" doch richtiger Weise "Menschen-Trainer" heißen. Sicher ist das Aufnehmen eines Tierschutzhundes immer mit ganz besonderen Herausforderungen verbunden, doch liegt der Hauptschwerpunkt von dem, was eigentlich verändert werden muss, bei mir als Hundehalterin. Nach einer kleinen Trainer-Odyssee von leckerlibasiertem Training über im "Fuß"-laufen ist die Basis von Allem, bin ich vor gut einem Jahr mit OSKAR zu Dir ins Training gestoßen. Was ich ganz besonders an Dir und Deiner Arbeit schätze ist Deine Ehrlichkeit, Offenheit und vor allem Deine Art der positiven Verstärkung. Das motiviert mich viel eher, weiter an meinen Themen zu arbeiten, die sich bei den Gassi-Runden mit Oskar zeigen. Klasse ist auch die verschiedenen Trainingsangebote von Tierparkbesuch, Stadtspaziergang bis zur Nachtwanderung und noch so vieles mehr. Für mich persönlich ist es zudem sehr gut, dass ich immer mal wieder zwischen den einzelnen Gruppen wechseln kann, um so gerade an der Unsicherheit von Oskar bzw. meiner zu arbeiten. Ich freue mich auf noch viele kommende Trainingseinheiten, schon allein dem Spaßfaktor wegen. Die Frage, ob ich Dich weiter empfehlen würde, kann ich ganz klar mit JA beantworten. Liebe Grüße Anke mit OSKAR
Lieber Ralf,
Hand auf´s Herz eigentlich müsste der Begriff "Hundetrainer" doch richtiger Weise "Menschen-Trainer" heißen.
Sicher ist das Aufnehmen eines Tierschutzhundes immer mit ganz besonderen Herausforderungen verbunden, doch liegt der Hauptschwerpunkt von dem, was eigentlich verändert werden muss, bei mir als Hundehalterin. Nach einer kleinen Trainer-Odyssee von leckerlibasiertem Training über im "Fuß"-laufen ist die Basis von Allem, bin ich vor gut einem Jahr mit OSKAR zu Dir ins Training gestoßen. Was ich ganz besonders an Dir und Deiner Arbeit schätze ist Deine Ehrlichkeit, Offenheit und vor allem Deine Art der positiven Verstärkung. Das motiviert mich viel eher, weiter an meinen Themen zu arbeiten, die sich bei den Gassi-Runden mit Oskar zeigen.
Klasse ist auch die verschiedenen Trainingsangebote von Tierparkbesuch, Stadtspaziergang bis zur Nachtwanderung und noch so vieles mehr.
Für mich persönlich ist es zudem sehr gut, dass ich immer mal wieder zwischen den einzelnen Gruppen wechseln kann, um so gerade an der Unsicherheit von Oskar bzw. meiner zu arbeiten.
Ich freue mich auf noch viele kommende Trainingseinheiten, schon allein dem Spaßfaktor wegen.
Die Frage, ob ich Dich weiter empfehlen würde, kann ich ganz klar mit JA beantworten.
Liebe Grüße Anke mit OSKAR
F. Wenzel-Uda schrieb am 6. November 2018:
Lieber Ralf, wir haben das erste Mal an deinem Kurs teilgenommen und sind sehr dankbar für die vielen Anregungen, die du mitgegeben hast. Oftmals sind nur wenige Veränderungen oder kleine Mittel (z.B. die Reizangel für einen größeren Hund einfach kürzen) nötig, um viel zu erreichen. Unser kleines Leinenproblem hattest du schon in unserer Kennenlernstunde gelöst: Klare Ansage, konsequente Umsetzung...und es läuft! Sehr gut gefallen hat uns auch der kontrollierte Freilauf der Hunde zu Beginn der Stunde. Deine jahrelange Erfahrung kommt deinen Schülern zugute! Liebe Grüße von Franzi [&] Tobi mit Floki
Lieber Ralf,
wir haben das erste Mal an deinem Kurs teilgenommen und sind sehr dankbar für die vielen Anregungen, die du mitgegeben hast. Oftmals sind nur wenige Veränderungen oder kleine Mittel (z.B. die Reizangel für einen größeren Hund einfach kürzen) nötig, um viel zu erreichen. Unser kleines Leinenproblem hattest du schon in unserer Kennenlernstunde gelöst: Klare Ansage, konsequente Umsetzung...und es läuft!
Sehr gut gefallen hat uns auch der kontrollierte Freilauf der Hunde zu Beginn der Stunde. Deine jahrelange Erfahrung kommt deinen Schülern zugute!
Liebe Grüße von Franzi [&] Tobi mit Floki
Susanne Simsch schrieb am 6. November 2018:
Lieber Ralf, nach unserem ersten Kurs bei Dir in 2017 haben wir sehr viel gelertn und Emily hat sich so super entwickelt, dass wir den zweiten Kurs in 2018 eigentlich ohne goße Erwartungen "just for fun" besucht haben. Tatsächlich haben wir aber auch in diesem Jahr wieder viel dazugelernt und darüber hinaus bei den verschiedenen Ausflügen und Unternehmungen eine Menge Spaß gehabt und tolle Menschen und Hunde kennengelernt. Auch wenn Emily und ich inzwischen dank Deiner kompetenten, individuellen und einfühlsamen Anleitung ein super Mentsch-Hund-Team geworden sind, bin ich sicher, dass auch der zweite Kurs bei Dir nicht der letzte gewsen sein wird. Herzlichen Dank und auf bald, Susi, Thomas und die Rasselbande aus Hohen Neuendorf
Lieber Ralf,
nach unserem ersten Kurs bei Dir in 2017 haben wir sehr viel gelertn und Emily hat sich so super entwickelt, dass wir den zweiten Kurs in 2018 eigentlich ohne goße Erwartungen "just for fun" besucht haben.
Tatsächlich haben wir aber auch in diesem Jahr wieder viel dazugelernt und darüber hinaus bei den verschiedenen Ausflügen und Unternehmungen eine Menge Spaß gehabt und tolle Menschen und Hunde kennengelernt.
Auch wenn Emily und ich inzwischen dank Deiner kompetenten, individuellen und einfühlsamen Anleitung ein super Mentsch-Hund-Team geworden sind, bin ich sicher, dass auch der zweite Kurs bei Dir nicht der letzte gewsen sein wird.
Herzlichen Dank und auf bald,
Susi, Thomas und die Rasselbande aus Hohen Neuendorf
Mario und Annette Berndt mit Sam schrieb am 6. November 2018:
Wir waren von April bis Oktober 2018 bei Dir. Wir sind sehr froh dass wir Dich gefunden haben. Du hast uns und unserem Hund, mit sehr viel Einfühlungsvermögen und persönlichem Engagement viel beigebracht und uns auch gezeigt, dass wir lernen müssen. Du bist auf unsere Probleme mit Sam eingegangen und in dieser kurzen Zeit konnte Vieles verbessert werden. Du hast Dir immer Zeit genommen, auch außerhalb des Kurses, um uns zu helfen. Wir haben nette Menschen kennengelernt und werden sicherlich im nächsten Jahr einen weiteren Kurs belegen. Vielen, vielen Dank und auf Wiedersehen.
Wir waren von April bis Oktober 2018 bei Dir. Wir sind sehr froh dass wir Dich gefunden haben. Du hast uns und unserem Hund, mit sehr viel Einfühlungsvermögen und persönlichem Engagement viel beigebracht und uns auch gezeigt, dass wir lernen müssen. Du bist auf unsere Probleme mit Sam eingegangen und in dieser kurzen Zeit konnte Vieles verbessert werden. Du hast Dir immer Zeit genommen, auch außerhalb des Kurses, um uns zu helfen. Wir haben nette Menschen kennengelernt und werden sicherlich im nächsten Jahr einen weiteren Kurs belegen. Vielen, vielen Dank und auf Wiedersehen.
Heike,Frank schrieb am 30. Januar 2018:
An alle die sich in dieses Gästebuch verirren, wir waren seit März 2012 Kunde und auch gleichzeitig Gast in der Hundeschule von Ralf Schnelle. Der lange Zeitraum soll ein Zeichen der Qualität sein. Wir fühlten uns bei Ralf immer sehr gut aufgehoben, verstanden und gefordert. Mit unserem Hund Gina konnten wir an vielen Unternehmungen und verschiedenen Trainingsarten teilnehmen. Durch Ralf haben wir gelernt unseren Hund zu lesen, zu lieben und zu fordern. Durch seine großartige Art vermittelte Ralf uns das Wissen um einen Hund artgerecht zu führen. Seine Schule besteht nicht nur aus Sitz, Platz und Aus, Ralf klärt auch auf über richtige Ernährung, Krankheiten, Impfungen, vernünftiges Spielen und Spielzeug und vieles mehr auf. Ralf betreibt nicht nur eine Hundeschule, nein er lebt sie und das merkt man. Wir können jedem nur empfehlen sich auf einen Besuch in dieser Schule einzulassen, etwas besseres kann Ihnen und Ihrem geliebten Schnuffel nicht passieren. Mit großer Dankbarkeit Heike und Frank (Gina bedankt sich von oben)
An alle die sich in dieses Gästebuch verirren,
wir waren seit März 2012 Kunde und auch gleichzeitig Gast in der Hundeschule von Ralf Schnelle. Der lange Zeitraum soll ein Zeichen der Qualität sein. Wir fühlten uns bei Ralf immer sehr gut aufgehoben, verstanden und gefordert.
Mit unserem Hund Gina konnten wir an vielen Unternehmungen und verschiedenen Trainingsarten teilnehmen.
Durch Ralf haben wir gelernt unseren Hund zu lesen, zu lieben und zu fordern. Durch seine großartige Art vermittelte Ralf uns das Wissen um einen Hund artgerecht zu führen.
Seine Schule besteht nicht nur aus Sitz, Platz und Aus, Ralf klärt auch auf über richtige Ernährung, Krankheiten, Impfungen, vernünftiges Spielen und Spielzeug und vieles mehr auf.
Ralf betreibt nicht nur eine Hundeschule, nein er lebt sie und das merkt man.
Wir können jedem nur empfehlen sich auf einen Besuch in dieser Schule einzulassen, etwas besseres kann Ihnen und Ihrem geliebten Schnuffel nicht passieren.
Mit großer Dankbarkeit
Heike und Frank
(Gina bedankt sich von oben)
Susanne Simsch schrieb am 5. Dezember 2017:
Lieber Ralf, unsere Not war groß, da unser Emily aus dem spanischen Tierschutz durch ihre Ängststlichkeit, Nervosität und auch Aggressivität gegenüber Besuchen unsere Nerven recht arg strapazierte. So baten wir Dich zu einem Hausbesuch und konnten dank Deiner Beratung recht schnell als ersten Erfolg wieder Besuch empfangen ohne dass dieser von Emily attackiert wurde 🙂 Dieser erste Erfolg machte Lust auf mehr und wir buchten unseren ersten Kurs bei Dir. Meine Skepsis war zunächst groß, ob ein Kerl wie ein Bär sensibel genug für meine zarte Emily sein könnte? Und als Du uns dann noch auffordertest ohne Leckerli zu arbeiten kam mir das schon etwas befremdlich vor. Aber wir haben uns drauf eingelassen und sind jetzt wirklich froh das getan zu haben. Emily hat gelernt, nicht nur hektisch irgendwelchen Futterbrocken nachzurennen, sondern mir zu vertrauen und sich auf gestellte Aufgaben und deren Lösung zu konzentrieren. Ich habe gelernt, dass es nicht auf Höchtleistungen oder Kadavergehorsam ankommt, sondern auf die Beziehung zwischen Mensch und Hund. Der Name Deiner "Hundeschule" ist Programm: "Mensch und Hund im Einklang", das haben wir erreicht, und dafür möchten wir Dir ganz herlichen danken. Mach weiter so und bleib uns noch lang erhalten Liebe Grüße Susi, Thomas und die Hundebande aus Hohen Neuendorf
Lieber Ralf,
unsere Not war groß, da unser Emily aus dem spanischen Tierschutz durch ihre Ängststlichkeit, Nervosität und auch Aggressivität gegenüber Besuchen unsere Nerven recht arg strapazierte. So baten wir Dich zu einem Hausbesuch und konnten dank Deiner Beratung recht schnell als ersten Erfolg wieder Besuch empfangen ohne dass dieser von Emily attackiert wurde 🙂
Dieser erste Erfolg machte Lust auf mehr und wir buchten unseren ersten Kurs bei Dir. Meine Skepsis war zunächst groß, ob ein Kerl wie ein Bär sensibel genug für meine zarte Emily sein könnte? Und als Du uns dann noch auffordertest ohne Leckerli zu arbeiten kam mir das schon etwas befremdlich vor. Aber wir haben uns drauf eingelassen und sind jetzt wirklich froh das getan zu haben. Emily hat gelernt, nicht nur hektisch irgendwelchen Futterbrocken nachzurennen, sondern mir zu vertrauen und sich auf gestellte Aufgaben und deren Lösung zu konzentrieren. Ich habe gelernt, dass es nicht auf Höchtleistungen oder Kadavergehorsam ankommt, sondern auf die Beziehung zwischen Mensch und Hund. Der Name Deiner "Hundeschule" ist Programm: "Mensch und Hund im Einklang", das haben wir erreicht, und dafür möchten wir Dir ganz herlichen danken.
Mach weiter so und bleib uns noch lang erhalten
Liebe Grüße
Susi, Thomas und die Hundebande aus Hohen Neuendorf
Marina , Reinhard und Nr.1 unser Cookie schrieb am 6. Juli 2017:
Hallo Ralf ! Im November 2016 haben wir aus dem Tierheim/Tierschutz unseren dritten Hund ausgesucht und übernommen. Laut Tierheim sollte er verträglich mit anderen Hunden und mit Kastzen sein. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, das er ein Romänischer,sehr ängstlicher und auch kranker Strassenhund war.Eigendlich sollen ja Strassenhund gut sozialisiert sein ,aber er hatte Angst vor Menschen,Hunden und Katzen.Die Angst vor Menschen und Katzen könnten wir ihm erfolgreich nehmen, aber die vor anderen ,und noch fremden ,Hunden nicht. Da brauchten wir professionelle Hilfe, die wir in Ralf Schnelle fanden. Er hat einfach eine Art an sich ,die aus dem Hund ein ruhiges Wesen macht . Er nahm die Leine unseres ängstlich,bellenden Cookies und er war ganz lieb . Mit seiner Hilfe ,seinen Tipps und Methoden hat sich das Bild drastisch gebessert und das vor allem mit Ruhe ,Geduld und viel Liebe ,nur noch drei Spielsachen ,neuem Halsband und sehr kurzer Leine und ganz kleinen Leckerli . Das tolle ist ,es funktioniert. Wir werden bestimmt noch eine weile(vielleicht auch zwei Jahre)brauchen, aber es werden eben keine erzogenen Hunde geboren. Manchmal hat man den Eindruck das das Umfeld das denkt und wollen nicht verstehen das alles seine Zeit braucht. Wir werden mit Ralf seiner Hilfe weiter für unseren Cookie kämpfen. Ich kann aus dem Erlebten den Ralf mit seiner Hundeschule nur wärmstens empfehlen. Einen Versuch ist es allemal wert;denn auch der beste Hundetrainer stößt an seine Grenzen .Großen Dank an also an Ralf und die,die seine Arbeit ermöglichen. Marina ,Reinhard und unser Cookie
Hallo Ralf !
Im November 2016 haben wir aus dem Tierheim/Tierschutz unseren dritten Hund ausgesucht und übernommen. Laut Tierheim sollte er verträglich mit anderen Hunden und mit Kastzen sein. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, das er ein Romänischer,sehr ängstlicher und auch kranker Strassenhund war.Eigendlich sollen ja Strassenhund gut sozialisiert sein ,aber er hatte Angst vor Menschen,Hunden und Katzen.Die Angst vor Menschen und Katzen könnten wir ihm erfolgreich nehmen, aber die vor anderen ,und noch fremden ,Hunden nicht. Da brauchten wir professionelle Hilfe, die wir in Ralf Schnelle fanden. Er hat einfach eine Art an sich ,die aus dem Hund ein ruhiges Wesen macht . Er nahm die Leine unseres ängstlich,bellenden Cookies und er war ganz lieb . Mit seiner Hilfe ,seinen Tipps und Methoden hat sich das Bild drastisch gebessert und das vor allem mit Ruhe ,Geduld und viel Liebe ,nur noch drei Spielsachen ,neuem Halsband und sehr kurzer Leine und ganz kleinen Leckerli . Das tolle ist ,es funktioniert. Wir werden bestimmt noch eine weile(vielleicht auch zwei Jahre)brauchen, aber es werden eben keine erzogenen Hunde geboren. Manchmal hat man den Eindruck das das Umfeld das denkt und wollen nicht verstehen das alles seine Zeit braucht. Wir werden mit Ralf seiner Hilfe weiter für unseren Cookie kämpfen. Ich kann aus dem Erlebten den Ralf mit seiner Hundeschule nur wärmstens empfehlen. Einen Versuch ist es allemal wert;denn auch der beste Hundetrainer stößt an seine Grenzen .Großen Dank an also an Ralf und die,die seine Arbeit ermöglichen.
Marina ,Reinhard und unser Cookie
Romy Kühnke schrieb am 6. Juli 2017:
Wir waren mit unserem Rottweiler-Boxer Mix namens König bei Ralf. Er ist so ein toller Hund geworden. Gehorsam, lieb und sogar abrufbar zwischen anderen Hunden.Angangs dachten Herrchen und Frauchen das König ein hoffnungsloser Fall sei, der uns für immer auf der Nase rumtanzen wird. Aber die Arbeit hat sich gelohnt . Er scheint die Pubertät überstanden zu haben. Ich freue mich bei dir gewesen zu sein ☝
Wir waren mit unserem Rottweiler-Boxer Mix namens König bei Ralf. Er ist so ein toller Hund geworden. Gehorsam, lieb und sogar abrufbar zwischen anderen Hunden.Angangs dachten Herrchen und Frauchen das König ein hoffnungsloser Fall sei, der uns für immer auf der Nase rumtanzen wird. Aber die Arbeit hat sich gelohnt . Er scheint die Pubertät überstanden zu haben. Ich freue mich bei dir gewesen zu sein ☝
Mike Hübchen,Janine Hilbig schrieb am 21. März 2017:
Hallo Ralf, Jetzt ist es auch für uns einmal an der Zeit Danke zu sagen. Danke für die schöne und lehrreiche Zeit die wir mit Dir hatten. Danke für die Organisation der vielen Spaziergänge , wobei das besondere Highlight die Ostseespaziergänge für uns waren und auch weiterhin sein werden. Durch dein Wissen ,das Du uns vermittelt hast , haben wir jetzt einen tollen, aufmerksamen und gehorsamen Hund. Der bei jedem Spaziergang auf uns achtet und mit viel Spass , die ihm gestellten Aufgaben meistert. Durch deine Hilfe haben wir ein super Familienmitglied gewonnen, das uns viel Freude macht. Viel Erfolg weithin und bis demnächst Mike ,Janine und Tasko
Hallo Ralf,
Jetzt ist es auch für uns einmal an der Zeit Danke zu sagen.
Danke für die schöne und lehrreiche Zeit die wir mit Dir hatten. Danke für die Organisation der vielen Spaziergänge , wobei das besondere Highlight die Ostseespaziergänge für uns waren und auch weiterhin sein werden.
Durch dein Wissen ,das Du uns vermittelt hast , haben wir jetzt einen tollen, aufmerksamen und gehorsamen Hund. Der bei jedem Spaziergang auf uns achtet und mit viel Spass , die ihm gestellten Aufgaben meistert.
Durch deine Hilfe haben wir ein super Familienmitglied gewonnen, das uns viel Freude macht.
Viel Erfolg weithin und bis demnächst
Mike ,Janine und Tasko